Qualität

Wie kommt man darauf den Heckwischer zu entfernen und daraus ein Produkt zu machen?

Stefan, der Gründer von gecleant.de, hat 2007 die Heckwischerabdeckungen für die Heckscheibe erfunden, weil er für seinen gecleanten VW Golf auch eine cleane Heckansicht erreichen wollte und aus dem Grund den Wischer in der Heckscheibe entfernt hat. Sieht ja auch sofort deutlich besser aus. Die ersten Cleaningstopfen waren aus Aluminium und noch händisch lackiert. Nach kurzer Zeit wollten viele Bekannte Leute aus der Tuningszene (z.b. dem VAGBOARD) auch einen Wischercleaningstopfen haben. gecleant.de wurde gegründet und die ersten Produkte entwickelt.

Warum Sind glasstopfen von gecleant.de besser als die der Kopien?

Nachdem die ersten Stopfen aus Aluminium schon recht gut waren – besser als Einsätze aus Gummi oder Plastik – hatten sie einen großen Nachteil: sie fallen sehr stark auf, da sie Sonnenlicht anders reflektieren und keine Tiefenwirkung haben. Für das optimale Ergebnis muss der Wischerlochstopfen also idealerweise aus dem selben Material wie die Heckscheibe um das Wischerloch herum sein. Damit war der Wechsel von Aluminiumabdeckungen zu Glasstopfen für das Wischerloch in der Heckscheibe klar. Nur ist das ganz und gar nicht einfach, den Glas lässt sich nicht so leicht bearbeiten wie Kunstoff oder Metall. gecleant.de hat deswegen auf die Herstellung des Wischerlochstopfens aus einem Stück Glas einen Gebrauchsmusterschutz. Die Kopien der Mitbewerber werden alle aus zwei zusammengeklebten Scheibchen hergestellt. Das macht den Produktionsprozess einfacher und kostengünstiger, birgt aber das Risiko, dass die Klebestelle unterläuft (Kondensat) und sich über die Zeit Verfärbungen Bilden. Auch die Tiefenwirkung ist anders, da die sichtbare Scheibe nicht tief genug ist. Manche alternativen Anbieter verwenden sogar Plastik womit man wieder das Problem mit der Spiegelung hat und zudem zerkratzt Plastik leicht. 

Warum kostet der gecleant.de Wischerlochstofen mehr?

Unser Glasstopfen kostet 25 Euro inkl. weltweitem Versand. Inklusive dem Klebeset für 10 Euro dann nur 35 Euro.

 

 

Kunstoffheckwischerabdeckungen sind in der Regel um 13 Euro teuer, wegen der schlechten Materialeigenschaften aber auch nicht wirklich vergleichbar. Wer billig kauft kauft hier definitiv zweimal.

 

 

Mitbewerber, die die Glasstopfen aus zwei verklebten Plättchen anbieten verlagen um 20 Euro und behaupten, dass diese Varianten z.B. 100% Glas sind. Generell wird alles was gecleant.de ausmacht gerne einfach kopiert – inklusive der Verpackung, des Klebers, Texte und was auch sonst man schnell kopieren kann, um zu profitieren. Aber Qualität und Tuningverständnis kann man nicht kopieren. Uns war schon immer wichtig für unsere Tuningfreunde ein faires Angebot zu machen und den bestmöglichen Wischerlochstopfen herzustellen, weil wir selbst aus der Tuningszene stammen.

 

In unserer Manufaktur machen wir alles selbst. Nur das beschichtete Rohmaterial (Floatglas) kaufen wir ein und lassen es vor der eigentlichen CNC-Bearbeitung in unserer Manufaktur auf einer Wasserstrahlmaschine in Ronden verschiedener Durchmesser zuschneiden.

 

 

Die 5 Euro Aufpreis für das Original von gecleant.de – den Glasststopfen vom Erfinder der Heckwischerabdeckungen – zahlt Ihr also für deutlich längere Haltbarkeit, wesentlich bessere Verarbeitung und Optik … UND dem guten Gefühl, das Original gekauft zu haben – keinen billigen Abklatsch auf Ebay, Amazon, oder von irgendwelchen Leuten ohne eigene Ideen.

 

Danke für Dein Vertrauen!

Wähle Dein Fahrzeug und gelange direkt zum Shop:

1 2 ... 6
1 2 ... 6

Also available in: Englisch Französisch Italienisch Japanisch Spanisch Norwegisch Türkisch Dänisch